Pakete nach Amerika (USA) versenden, alle Informationen dazu!

Adressen in Amerika (USA) verstehen und richtig angeben.​

Die Adressgestaltung in den Vereinigten Staaten unterscheidet sich in einigen Punkten von der Deutschen. Der Name oder die Firmenbezeichnung kommt auch an erster Stelle. Zusatzangaben zu Personen, Gebäuden oder Hinweise zur Adresse kommen hier allerdings erst nach der Straße. In den USA wird auch die Straßennummer vor den Straßennamen geschrieben und nicht dahinter. Oftmals werden die Straßentypen hierbei abgekürzt: Ave. (Avenue), Blvd. (Boulevard), Ct. (Court), Dr. (Drive).

Nach den eventuellen Adresszusätzen folgt dann der Ort gefolgt vom Kürzel des Bundesstaates und dem ZIP-Code. Der ZiP-Code(Abkürzung für Zone Improvement Plan) ist die amerikanische Version unserer deutschen Postleitzahl. Der ZIP-Code besteht aus 9 Ziffern in der langen oder 5 Ziffern in der kurzen Schreibweise. Die Postleitzahl sieht dann wie folgt aus: 22162-1010, wobei die Ziffern nach dem Bindestrich nicht verlangt werden. Diese vereinfachen lediglich den Sortiervorgang.

Die Abkürzungen für die jeweiligen Bundesstaaten können unten nachgelesen werden.

 

Beispieladresse in Amerika (USA) mit Erklärung​

Name oder Firma
Hausnummer und Straßenname
evt. Adresszusätze (Abteilung, Gebäude, Hinweise,…)
Ort, Kürzel Bundesstaat, Postleitzahl(ZIP-Code)
Land
John Doe
123 Sample Drive
Building A.1

Dearborn, MI 48126

USA

Einen Überblick über die Postgebiete in ​Amerika (USA)

Abkürzung Bundesstaat
AL Alabama
AK Alaska
AZ Arizona
AR Arkansas
CA Kalifornien
CO Colorado
CT Connecticut
DE Delaware
FL Florida
GA Georgia
HI Hawaii
ID Idaho
IL Illinois
IN Indiana
IA Iowa
KS Kansas
KY Kentucky
LA Louisiana
ME Maine
MD Maryland
MA Massachusetts
MI Michigan
MN Minnesota
MS Mississippi
MO Missouri
MT Montana
NE Nebraska
NV Nevada
NH New Hampshire
NJ New Jersey
NM New Mexico
NY New York
NC North Carolina
ND North Dakota
OH Ohio
OK Oklahoma
OR Oregon
PA Pennsylvania
RI Rhode Island
SC South Carolina
SD South Dakota
TN Tennessee
TX Texas
UT Utah
VT Vermont
VA Virginia
WA Washington
WV West Virginia
WI Wisconsin
WY Wyoming

Worauf muss ich beim versenden nach Amerika (USA) achten?

Da beim Versand von Gütern Ihre Ware die EU verlässt und in den USA eingeführt wird, muss Ihre Sendung durch den Zoll. Daher müssen Sie den Inhalt genau angeben. Am besten Informieren Sie sich beim jeweiligen Versanddienstleister worauf genau geachtet werden muss und was verzollt werden muss und was nicht.

Mit welchem Versanddienstleister kann ich Pakete oder Briefe nach Amerika (USA) versenden?

Mit der Deutschen Post können sie Briefe und Warensendungen weltweit versenden. Dabei sind die Preise für viele Dienstleistungen dieselben. Für die Anmeldung für den Onlineversand müssen Sie allerdings registriert sein.
Päckchen und Pakete können mit DHL weltweit verschickt werden. Die Preise fangen hier schon bei 4,89 EUR innerhalb der EU und 8.89 EUR weltweit an. Versicherungen sowie eine Paketabholung können hier separat hinzugebucht werden.
Die DPD liefert Europaweit im DPD CLASSIC Versand in 1-4 Werktagen und im DPD EXPRESS Versand in 1-3 Werktagen. Zudem bietet DPD einen Weltweiten Expressversand an, der zwischen 2 und 5 Tage für die Auslieferung benötigt. Hierbei sind alle Pakete bis 520 Euro standardmäßig versichert.
Der Versanddienstleister Hermes liefert in 38 Länder. Auch die USA kann mit Hermes beliefert werden. Eine Übersicht der maximalen Gewichte und die Dauer der Sendung finden Sie hier.
Mit UPS können Sie Pakete und Päckchen weltweit versenden. Dafür bietet UPS, je nach Verbindlichkeit der Zustellung, verschiedene Services an. Dazu zählen: UPS Express Plus, UPS Express NA1, UPS Express, UPS Worldwide Express Freight, UPS Worldwide Express Freight Midday, UPS Express Saver, UPS Expedited, UPS Standard,
Mit GLS können Sie Pakete und Päckchen in 25 Europäische Länder versenden. Die Vereinigten Staaten gehören dabei leider nicht zum Liefergebiet von GLS. Eine Übersicht finden Sie hier.
Mittels TNT oder FedEx können Sie Päckchen, Pakete, Sperrgut, etc. weltweit versenden. Alle nötigen Punkte für einen erfolgreichen Versand mit FedEx finden Sie hier.

Wie lange dauert der Versand nach ​Amerika (USA) ?​

Der Versand in die USA ist sehr Variabel und hängt stark von der gebuchten Leistung, dem Dienstleister und dem Transportmittel ab. Ein Standardversand per Luftfracht kann zwischen 8 und 12 Tagen dauern, per Seefracht dauert der Versand mehrere Wochen. Schneller aber dementsprechend teurer geht es dann per Express.

Was kostet mich der Versand nach ​Amerika (USA) ?​

Einen genauen Preis können wir an dieser Stelle nicht beziffern. Informieren Sie sich dafür auf der Seite des jeweiligen Versanddienstleisters oder fragen Sie in einer Filiale nach.

Noch einfacher geht es mit unserem Versandkostenrechner. Hier können Sie die Maße, Gewichte sowie das Land angeben und ganz einfach die einzelnen Preise der Paketdienstleister miteinander vergleichen.

versnd_nach_amerika

Inhalt

Top Paketanbieter
dpd_sendungsverfolgung
DPD
dhl
DHL
Post Sendungsverfolgung
Post
GLS
China Post Sendungsverfolgung
China Post
TNT Sendungsverfolgung
TNT
UPS Sendungsverfolgung
UPS
Hermes Sendungsverfolgung
Hermes
FedEx
Dachser Sendungsverfolgung
Dachser